Australien '13
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   27.09.14 03:23
    Hey there, You have don

http://myblog.de/rohrbaumdownunder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tauchen im Great Barrier Reef - unbeschreiblich

Wir haben wieder Land unter unseren Füßen! Nach drei Tagen auf dem pro dive Tauchboot im Great Barrier Reef sind wir zwar ziemlich erschöpft, aber das war es mehr als wert!
Nachdem wir am Samstag und Sonntag also unsere Theorie und Poolpraxis absolviert hatten (was mit je 3h im Pool auch schon echt anstrengend war), ging es dann Montag morgen um 6Uhr (!!!) mit einem prall gefüllten Rucksack aufs Tauchboot! Innerhalb der nächsten knapp 3 Tage sollten wir bestes Essen, super Stimmung, perfektes Wetter und vor allem: neun atemberaubende Tauchgänge erleben!

Die knapp 40 Leute auf dem Boot (ca 30-35 Gäste und 6 Crew-Mitglieder, darunter 4 Tauchinstructor) konnten unterschiedlicher nicht sein: Von 13 bis 60 Jahren war alles dabei, ca 12 Leute (inkl. uns) wollten die open water licence machen, einige Advanced open water, wieder andere sogar rescue diver, und dazu gab es natürlich noch diverse Kurse wie Enriched Air Diving, noch wieder andere waren nur zum Fun-Tauchen mit! Und auch unter der Wasseroberfläche bot sich uns eine Vielfalt wie wir sie wohl so schnell nicht vergessen werden: Clownfische, Haie, Schildkröten, Feuerfische, Triggerfish (keine Ahnung wie die auf deutsch heißen), Sweetlips, natürlich etliche Korallenriffs und generell so unfassbar viele und bunte Fische; atemberaubend! Eins der Highlights (für uns zumindest) war Wall-E (so wurde er von den Tauchinstructors gennant), ein Napoleonischer Lippfisch (ca. 70  cm lang und einfach nur DICK!), der die wohl größte Diva war die man unter Fischen finden kann! Wall-E hält sich wohl immer etwa an der gleichen Stelle auf (etwa da, wo für  4 Tauchgänge unser Boot stand), und ist unfassbar zutraulich! Sobald er dich gesehen hat und langsam auf dich zugeschwommen ist (besonders wenn du ihm noch gewunken hast), konntest du ihm die Hand auf die Schnauze legen und dich sogar von ihm ziehen lassen! Irgendwie brauchte er durchgehend Zuneigung hatte man das Gefühl, da er sogar aktiv den Kontakt mit uns gesucht hat, aber dadurch hatten wir halt das ultimative Wall-E Taxi erlebt, unfassbares Gefühl!

Darüber hinaus hatten wir auch noch einen Nachttauchgang (unbeschreiblich, etwas gruselig zwar aber super spannend, da man halt ganz andere Sachen sieht als am Tag - besoners wenn alle das Taschenlampenlicht ausmachen ) und für mich noch einen Deep Dive, da ich noch den Adventure Diver an die Grundausbildung rangehängt habe
Gestern Abend nach unserer Rückkehr an Land (alles hat die ganze Zeit noch irgendwie geschaukelt, man war für drei Tage halt nur das schaukelnde Schiff gewohnt) sind wir dann mit einigen Crew Mitgliedern und Gästen noch etwas trinken gegangen, ein schöner Abschluss für eine unfassbare Tauchfahrt!
Und jetzt: Auto und Job suchen, und zwar mit Hochdruck
Cheers Basti & Mo

26.9.13 07:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung